sphfreq - Tool zum Einstellen der LTE-Frequenz(en)

      sphfreq - Tool zum Einstellen der LTE-Frequenz(en)

      Moin Leutz!

      Was lange währt, wird endlich gut ;)

      Vielleicht kennt Ihr ja das Problem - der SPH sucht sich gerne mal das falsche Frequenz-Band aus.
      Da die WebUI keine Option dafür bietet und der notwendige AT-Befehl mit dem auf dem SPH vorhandenem atcmd nicht funktioniert, habe ich mir mit Hilfe der Router-API ein kleines Tool gebaut. Welches ich nun mit euch teile ;)

      Das kleine Tool muß dafür allerdings auf dem SPH ausgeführt werden!
      Ihr braucht also zumindest den Telnet-Zugang, wie er an anderer Stelle im Forum schon erklärt ist.

      Ihr habt dann zwei Möglichkeiten: entweder ihr kopiert es direkt in das rootfs ('/bin' bietet sich da an) oder ihr kopiert es nur in den '/tmp'-Ordner - auch dort kann man es ausführen. (allerdings wird der '/tmp'-Ordner beim Neustart des Routers gelöscht - ist also flüchtig)

      Exemplarisch die Befehle, um das Tool vom USB nach '/tmp' zu kopieren:

      Quellcode

      1. $ su
      2. # cd /tmp
      3. # cp /mnt/TOSHIBA__TransMemory-093000AE_usb1_1/sphfreq .
      4. # chmod +x sphfreq

      ('TOSHIBA...' ist der Name meines Sticks - heißt bei euch wohl anders...)
      Wichtig ist dabei vor Allem der chmod... ;)

      Ohne Parameter aufgerufen, zeigt es die möglichen Parameter an:

      Brainfuck-Quellcode

      1. # ./sphfreq
      2. *** sphfreq v1.0 (c)2016 @speedUpLoop / emkay ***
      3. Usage: sphfreq [show/watch/all/800/1800/2600/low/high]
      4. Setting LTE-Band / Frequency of Telekom-Speedport-Hybrid
      5. Options:
      6. show show current lte-config
      7. watch similar to 'show' - with auto-update
      8. ------------------------------------------------------------------
      9. all allow 800MHz, 1800MHz, 2600MHz --> hex-mask 80044
      10. 800 allow 800MHz --> hex-mask 80000
      11. 1800 allow 1800MHz --> hex-mask 4
      12. 2600 allow 2600MHz --> hex-mask 40
      13. low allow 800MHz, 1800MHz --> hex-mask 80004
      14. high allow 1800MHz, 2600MHz --> hex-mask 44

      (schönes Beispiel dafür, daß das Code-Tag im Forum keine Tabs beherrscht - sieht im Terminal ordentlicher aus ;) )

      Das Meiste dürfte recht selbsterklärend sein...
      all ist der Standard-Wert - alle 3 Frequenz-Bänder sind erlaubt,
      low steht für die unteren Beiden,
      hight für die oberen Beiden,
      800, 1800, 2600 muß ich glaub nicht weiter erklären ;)

      show zeigt die aktuelle LTE-Config und CellInfo an,
      watch zeigt die aktuelle LTE-Config an und darunter die CellInfo mit Auto-Update. (CTRL+C beendet das)

      Der watch-Modus ist toll im Android-Telnet auf der Leiter beim Ausrichten der Antenne...

      ACHTUNG:
      Diese Einstellung ist persistent (überlebt also den Neustart) - wenn Ihr also die Frequenz festlegt/einschränkt, hebt euch das Tool für eventuelle spätere Änderungen auf!


      Das einzige Problem, welches ich feststellen konnte:
      In seltenen Fällen baut der Router die LTE-Verbindung nicht selbstständig wieder auf, wenn er durch eine Frequenzänderung aus der Funkzelle gekickt wird.
      (trennen/verbinden der LTE-Verbindung in der WebUI hilft dann)

      Übrigens:
      Eigentlich würde ich ja niemandem empfehlen, ein fremdes Programm auf seinem Router auszuführen - also nutzt es nur, wenn ihr mir und Stricted vertraut ;)

      mfg, emkay

      EDIT: eine kleines Update für sphfreq gibt's hier ==> sphfreq-1.0.1
      Neueste Version ==> sphfreq-1.0.2
      Noch etwas Neuer ==> sphfreq-1.0.3 --> mehr LEDs :D

      Weils in FW-V4 fehlt ==> libiconv.so aus der FW-V3 (um sphfreq-Probleme zu lösen...)
      Dateien
      • sphfreq.zip

        (3,43 kB, 330 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „eMKay77“ ()

      Moin @xdjbx...

      In der BIN-Datei müssten die von Dir gewünschten Dateien im rootfs zu finden sein ;)
      Es kann sein, daß man davon etwas auf den SPH übernehmen kann - weil in unserem SPH im Grunde ein halber 3276 steckt ;)

      Allerdings sind eben im Webserver des SPHs teils feste Dateinamen und Pfade vorgegeben - manche URLs existieren nichtmal als echte Datei, sondern triggern nur im Server vorhandene Funktionen...
      Wenn allerdings beim Bauen der SPH-Firmware, die notwendigen Teile nicht komplett entfernt wurden, könnte man eventuell mit den Dateien des Sticks wieder aubohren.

      mfg, emkay
      Wow vielen Dank ich arbeite zwar mit einer Externen Antenne und kann die 3 Masten die ich in der Nähe habe perfekt auswählen. Aber das wird für viele ein Segen sein mit der Internen Antenne z.b wenn er sich immer ins falsche Band bucht :) Und natürlich zum weiter testen und und und. Ich habe eben nach der Spätschicht meine Nächtlichen Antennen LTE Test gestartet und der Teleskopmast hängt schon aus dem Dachboden :) Jetzt kann ich mal gezwungen ein paar weiter entfernte 800 Mhz Sender Begrüßen dank des Tools Top !
      Würde es Programm technisch möglich sein bestimmte Cell ids zu sperren. Trotz richtantenne strahlt ein Mast ein der bei uns in der Nähe ist aber nicht die Bandbreite bringt wie ein anderer. Es ist zum verzweifelt. Unter Dach kann ich das noch Dank einer Wand ausblenden aber möchte natürlich noch mehr feldstärke. Sobald die Antenne über Dach ist strahlt der Sender leider trotzdem stärker auch wenn von der Seite und er bucht sich nicht in den anderen Masten? Arbeite mit der 1800 MHz panel von Antennenwerk.
      Moin Leutz!

      @meiser hat mir gerade meine Schusseligkeit aufgezeigt... und die richtigen Parameter für den atcmd gepostet ;)

      hier: AT_Befehle

      Bedeutet: mit den richtigen HexMask-Werten (die zeigt zB. sphfreq an und stehen auch oben im Thread) kann man also auch mit dem Original-Tool die Frequenz einstellen;)

      Naja, mein Tool kann ja immernoch als Basis für Weiters herhalten - und ist ja etwas angenehmer in der Bedienung... ;)

      mfg, emkay
      Moin Leutz!

      meiser schrieb:

      @eMKay77: hast Du vor, den Quellcode zu veröffentlichen? Wäre sehr daran interessiert. ;)

      Ist noch nicht entschieden ;)
      Aber im Grunde basiert das ganze auf der 'at_if.h' in der Router-Api - zu finden im Quellcode der Firmware.

      hefr54 schrieb:

      Noch schöner wäre allerdings wenn die Web-UI um die Funktionen erweitert werden könnte die für den
      "normal" User ohne Programmierkenntnisse vorhandenen Risiken mit einem von USB zu startendem Script geladen werden könnte.

      Wenn Du damit 'sphfrequi' meinst, welches in den Beispiel-Dateien des Bootstrap vorhanden ist:
      das war nur als Beispiel gedacht... ist ein Proof-of-Concept und wird beizeiten durch eine ordentliche WebUI ersetzt.
      (hab' mir mittlerweile auch ein 'vnstat' portiert - und es gibt auch DSL-Leitungswerte per Kommandozeile, welche erreichbar gemacht werden sollten ;) )

      mfg, emkay
      Hallo und Guten Tag, leider bucht sich mein Router seit heute auf eine viel schlechtere 1800mHz Antenne ein mit nur 2 Balken, obwohl ich in der Nähe eine 800mHz Antenne mit sehr guten Empfang (5 Balken) stehen habe. Kann jemand mal eine genaue Beschreibung machen wie man genau vorgehen muss um dieses Tool auszuführen. Also ich meine eine Schritt für Schritt Anleitung für Dummies. Vielen Dank...