Der neue Speedport Pro ist da....

      Hi @danXde,

      vielen Dank für deinen Beitrag :) also ich hab letzte Woche mal den Router bestellt und morgen je nachdem wie mich die Familie lässt gehts ran an den Speck :) ich werde auf alle Fälle berichten, was ich schon mal sagen kann (im originalen Zustand) über zwei Frequenzblöcke komm ich schon mal auf 120 im down und 25 im up auf der stink normalen 800er Frequenz am Turm 1 und die 1800 schaltet er von dem gewünschten Turm 2 hinzu (Qualität 120 und -9) . Mal schauen was geht mit dem Umbau, verkaufen kann ich ihn dann immer noch oder als Bastelbude/Ersatzgerät hernehmen! Bin echt ziemlich froh auf dieses Forum gestoßen zu sein, ihr macht echt ne tolle Arbeit. Wollte mich ganz gern übers lange Wochenende nochmal weiter einlesen nur leider war alles down :/
      Kannst du mir noch einen kurzen Einblick geben, was du mit Hardwaretuning am SPH meinst?

      danke,

      beste Grüße ;)
      So, der Umbau is gestern Abend geglückt und für mein ersten Umbau bin ich eigtl sehr zufrieden :) komme jetzt im CA Modus auf 200- bis Max 220 im down :) nur leider verbindet er sich immer noch mit dem Funkturm 1 als Primäre Zelle (800) und bremst mich sogar richtig aus erst wenn er den Funkturm 2 hinzufügt gehts richtig ab. @danXde denkst du man könnte einen Bandpassfilter zwischenschalten damit er im CA nur 1800er verwendet. Hatte schon verschiedene Bänder vom Funkturm 2 die alle 1800er waren oder bringt das absolut nix? Bei zwei solchen Filtern z.B. vom FTS Hennig ist man ja auch glei 100 Euro los:/

      Danke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bearminator“ ()

      Hi @Bearminator, sorry für die späte Rückmeldung - hier ist nicht mehr viel los und das Forum ist ja auch immer mal wieder down.

      Bandpassfilter machen an der Stelle keinen Sinn. CA ist ja genau der Vorteil, warum man den SPP nutzen will. Das er sich zuerst bei 800 einloggt - ist halt so eine Marotte. Er verbindet sich auch immer nur zu einem Turm. ...halt dann eventuell auf verschiedenen Frequenzen....oder auf 2 Blöcke einer Frequenz, wenn das Setup des Sender hergibt. Daher könntest Du wenn er auf Sender 1 geht, diesen versuchen durch Positionierung, Ausrichtung von Antenne halt den besser zu positionieren.

      Hardware-Tunning am SPH: Man kann eine serielle Schnittstelle an der Plantine des SPH anlöten, bis Version 4.07 konnte mann so den Bootprozess verfolgen und an einer entscheidenden Stelle den Prozess durch einen kurzschluss des Flashbausteins unterbrechen. ..dann landete man auf der Shell des Routers und kann weitere Anpassungen vornehmen.
      • Installation SSHD
      • IPv6 PD Support mit dibbler (Fritz.Box macht IPv6 hinter dem SPH)
      • Anhebung des SNR am DSL (bessere Störsicherheit analog zu den FritzBoxen)
      • Anpassung der LED's.
      • Frequenz-Fixierung per Software
      • etc.
      Grüße

      danXde



      Grüße

      danXde

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „danXde“ ()

      Und lieber @danXde welche Optionen hat man denn, die Firmwareversion v050124-04-00-013 zu flashen und dabei root / ssh beizubehalten? Kann man das Firmwareimage irgendwie editieren bevor man flasht o.ä.?
      Nicht, dass die 04-00-07 nicht sauber laufen würde, aber im Changelog der 04-00-13 stehen ja zwei Änderungen (nichtssagend: Router-Sicherheit (Security) verbessert und Problem mit dem Speedport ISDN-Adapter bei eingehenden VoLTE-Anrufen behoben), die für manche User relevant sein könnten.

      Ich habe ja die Vermutung, dass die "Verbesserung" der Security ist, dass man die Mühle nicht mehr rooten kann, aber wer weiß das schon...
      Hi @GeeGee,
      aus meiner Sicht gibt's keine Option. Wenn ich noch den SPH einsetzen würde, dann mit der 4.0.7. Ich vermute auch, das das Abschalten des Logging die "Security-Verbesserung" sein wird. Daher würde ich auf der älteren Version bleiben, insbesondere, wenn ich die Firewall-Rules selbst definiert habe und eh alles zu gemacht habe, was nicht gebraucht wird. den ISDN-Adapter braucht man ja nicht, wenn man VoIP mit der Fritz-Box direkt macht.

      Grüße

      danXde
      So Leute jetzt ist es wieder soweit, die Zeit für Veränderungen ^^

      Ich stehe vor der Entscheidung wieder etwas mehr „Power“ zu erzeugen. Jetzt stehe ich vor zwei Entscheidungen:

      - Ich belasse es beim Speedport Pro Plus mit komplett Verlegung der Antennen mit aufpimpen der AntennenKabel und versetzen des Routers unter dem Garagendach und „Schaltzentrale“ in den Keller legen. In der Hoffnung auf 300 Mbit zu kommen. Nachteil wär halt hier ich müsste das Post DSL Kabel 20m vom Keller in die Garage ziehen und das DSL Ausgangskabel vom Router von der Garage wieder zurück in Keller wo dann über ein Switch das Internet auf das ganze Haus verteilt wird.

      - Neuer 5G Hybrid Tarif , den es seit Anfang Februar gibt mit komplett Verlegung der Antennen mit versetzen des Routers in den Keller „Schaltzentrale“. Mit dem neuen Vertrag einen Smart4 Router nehmen und dazu den neuen 5g Empfänger von der Telekom kaufen damit dieser auf „sma“ Anschlüsse umgebaut werden kann. Die Frage ist hat jemand schon Erfahrung mit dem Empfänger ob das auch so einfach möglich ist wie beim Speedport Pro z.B.. Evtl könnte der Empfänger alleine schon eine brutale Mehrleistung haben angeblich gibts welche die 450 Mbit (300 Mbit über 5G) leicht zusammenbringen… der Vorteil wär halt hier ich spare mir das DSL Post eingangskabel nach draußen in die Garage zu ziehen und wieder das DSL Router ausgangskabel zurück, denn den 5G Empfänger kann ich mit einem Netzwerkkabel einfach um 20 m verlängern.

      Für was würdet ihr tendieren?

      Beste Grüße,

      Bearminator


      übrigens vielen Dank für deine Antowort das letzte mal @danXde

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bearminator“ ()

      Hi @Bearminator,

      die neue Variante ist ein Tandem aus Speedport SMART4 + ODU-SE. Die ODU-SE ist dabei mehr als eine Antenne, es ist ein 5G/LTE-Funkrouter, der per Ethernet an den SMART4 angebunden wird. Über PoE wird dabei der notwendige Strom mittels Adapter eingeschliffen. Da ist so erstmal nix mer mit Antenne und Ports umbauen. Die Kiste einfach exponiert anstelle der Antenne montiereen und von da dann das Ethernetkabel in den Keller ziehen. Dort dann PoE-Adapter dran und und von da dann zum SMART4. Dann kannste den Umbau auslassen und musst lediglich ein Ethernet-Kabel vom Keller zum Antennenstandort ziehen. Wahrscheinlich musste Dir noch eine Mastschelle kaufen, da diese in der ODU-SE nicht mehr dabei ist. Im Lieferumfang ist ein 10m weisses flaches Ethernetkabel dabei.

      Grüße

      danXde
      Ah danke für die Aufklärung @danXde :) wenn ich dich richtig verstanden habe würde ich quasi das von mir rot markierte Kabel verlängern (ca.15m) mit einer stink normalen LanKabelKupplung und den PoE Afapter dann einfach im Keller neben dem Router Smart4 Betreiben… würde natürlich jede Menge Arbeit ersparen. ;) die Frage ist halt auch könnte ich vom Keller den Speedportpro + im Wohnzimmer wie jetzt auch noch Betreiben quasi als Accesspoint nutzen natürlich auch mit Telefon wär die günstigere Lösung da er ja schon vorhanden ist und eine gute FRITZ!Box auch nicht gerade günstig ist. Der alte SPH wäre natürlich auch eine Option fürs Telefon der bekommt hat nicht mehr wie Max 300 durch die Leitung und drosselt ja wieder:/

      Aber wenn ich mir das ganze so ansehe werd ich’s wenn dann sowieso zur Miete (Smart4 Router und 5G Empfänger) nehmen und wenn’s nicht richtig funktioniert von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen.

      Grüße,

      Bearminator
      Bilder
      • 76528358-E8F8-47A3-8E01-51ADAD0D223D.jpeg

        59,85 kB, 1.024×724, 339 mal angesehen
      Hi @Bearminator

      Kabel passt. Wenn Du den PoE-Adapter nach 10m installieren kannst, kannst du ein längeres LAN-Kabel vom PoE-Adapter zum SMART verwenden und Dir die Kupplung ersparen.

      Die ODU-SE spielt mit dem SMART4 zusammen. Das wäre dann das für 5G/LTE erforderliche Basis-Set. Für WLAN-AP's gibts die Mesh-Systeme von der Telekom, welche sowohl an den SMART4 als auch den SPP angebunden werden können. Der SSP wäre sicher ein teuerer AP, insbesondere da er mit WLAN ca. 22Watt dauerhaft verblässt.

      So ganz habe ich deine Szenarien aber nicht verstanden.

      Grüße

      danXde
      Ja @danXde die Konstellation ist ziemlich tricky vor allem wenn mans nicht vor Ort sieht aber ich Versuchs mal so gut wie möglich zu erklären:

      Aktueller stand:

      SPP im Erdgeschoss im Wohnzimmer direkt über dem Keller. Im Keller befindet sich das Posteingangskabel und wird über ein Leerohr direkt in das Erdgeschoss zum aktuellen SPP Standort gebracht und mit DSL versorgt. An diesem Router befinden sich zwei Telefone Über die mitgelieferte TAE Buchse vom SPP (ein stink normales Telefon und ein altes Wählscheiben Telefon). Die RichtfunkAntennen für den SPP hab ich einfach durch die Hausmauer vorne am Eck (also auch Wohnzimmer) vom SPP gebohrt und mit der Dachrinne hochlaufen lassen in den ersten Stock, ist aber nicht der Perfekte Standort aber immerhin einigermaßen Power:). Beim SPP geht ein Kabel wieder direkt zurück in den Keller über das gleiche leerrohr wo das DSL Post Kabel hinaufgeht und hier ist ein normaler ASUS Router, der das komplette Inet im Keller verteilt Büro, PV Anlage usw.

      Da will ich hin:
      Ich würde gerne den Smart 4 mit dem 5G Empfänger nehmen. Und hier kommt ein ganz neuer Standort in Frage mit einer Top Ausrichtung Richtung Funkmast. Dazu müsste ich aber auf das Garagendach direkt neben dem Wohnhaus ich würde direkt unterm Garagendach den PoE-Adapter installieren und mit einem 20m Lankabel über ein Lehrrohr direkt zum gleichen Keller, wo der Smart 4 auch schon wartet :) ich würde ihn von da direkt mit dem Postinternet Kabel verbinden können und anschließend wieder zum Wohnzimmer hoch über das Lehrrohr das Lan verteilen können aber ab hier hab ich keinen Router mehr der alle Geräte im Wohnzimmer mit LAN und WLAN versorgt und ebenso muss ich meine zwei Telefone iwie iwo anschließen. Ich könnte zwar auch theoretisch den Asus Router verwenden weil ich im Keller dann alles über den Smart 4 verteilen kann aber der Asus hat halt auch keine Telefonunterstüzung soweit ich weiß:/
      Und jetzt kommt die Frage welchen Router ich im Wohnzimmer verwenden kann um auch die Telefone im Wohnzimmer verwenden zu können. Der Stromverbrauch ist erst mal Nebensache das System sollte nur sauber funktionieren und vor allem Telefone sonst bringt mich meine Frau um. Die von dir erwähnten Mesh Systeme bringen nur bedingt was bei mir zwar könnte ich das WLAN von Keller ins Wohnzimmer bekommen jedoch bringt mir das beim Telefon leider nix :/

      Legende:
      Keller= mit Keller meine ich einen ganz ganz kleinen Raum wo wirklich alle Leerohre vom ganzen Haus (jedes Zimmer) und Garage zusammenfinden, also alles an einem Platz wie ein Verteilerraum oder Verteilerkasten ebenso ist hier der Ursprungsort unseres DSL Post Anschlusskabels

      ASUS Router: WRT56 AC-58U


      ich kann wenn du willst noch gerne eine Skizze versuchen zu zeichnen aber ob das was wird ist ne andere Frage :)

      beste Grüße,
      Bearminator

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bearminator“ ()

      Hi @Bearminator,

      na ein besseres Bild habe ich jetzt schon - das mitgelieferte weisse LAN-Kabel hat 10m. Somit kannst Du entscheiden, ob der PoE in der Garage oder im Keller plaziert werden kann/muss. Wenn du noch etwas Platz im Leerrohr zum WoZi hast, müsstest Du nur ein 2-adriges Kabel oder halt ein LAN-Kabel ins Wo-Zimmer ziehen, dann könntest Du zumindest ein analoges Telefon an den SMART4 anschliessen. Leider haben sie die zweite anloge Schnittstelle eingespart. Vielleicht kannste ja ein Telefon gegen ein DECT tauschen und der Empfang reicht aus. Alternativ wäre noch IP-Phone möglich, somit könntest ebenfalls du eine FritzBox als VoIP-Client dahinter klemmen, wobei ich in der Kombi immer mal wieder Probleme hatte (in letzter Zeit aber nicht mehr getestet, da jetzt die Telefonie bei mit eine 3cx realisiert).

      Grüße
      danXde
      Guten Tag,
      erst mal habe schreib schwache bitte keine Beleidigung danke
      habe mir vor paar tage den neuen Speed Port plus bekommen aber egal welches Fenster hinstelle kein Funk nur im bade (alle Fenster sind in der Richtung weg von Stadt, wo alle Funk türme, sind außer im bade) und bekomme das teil nicht auf das hinter habe ich die schrauben ab aber weiter komme ich nicht forder teil ist ab