DSL und LTE trennen | Streaming und Gaming

      Moin!

      Also ich hab' den hier --> reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=129661
      Das ist der 'große Bruder' des FTDI 232-RL (oder besser: da ist der gößere Chip verbaut - der Adapter ist winzig :D )

      Die FTDI-Chips (vor Allem der 232-RL) sind ja sozusagen der Standard - und können noch weit mehr als nur Serial-COM...
      Alle FTDI-Chips (und damit die meisten Adapter) sind auch per Library programmierbar - es gibt sowohl eine Open-Source Bibliothek, als auch eine direkt vom Hersteller -- letztere wird für fast alle Plattformen, inkl. Android und sogar Router zur Verfügung gestellt.
      Damit kann man die Leitungen einzeln steuern und so Sachen machen, für die man sonst einen Arduino oder Ähnliches nutzen würde. Der 232-RL hat aber zB. auch die Möglichkeit, seinen Takt nach außen zu geben - und der 232-H eignet sich auch für Hardware-SPI oder -I2C -- zB. um direkt Mikrocontroller, LED-Leisten oder auch Flash-Chips zu steuern...

      Für unseren Zweck hier eignet sich jeder 'echte' 3,3V Serial-COM / USB-TTL-Adapter - die gibt's mit 3-20 Anschlüssen / mit und ohne Gehäuse...
      -- die 'typische' rote Platine bei Amazon tut's wohl meist ;)
      (man muß dann nur sicher sein, die richtige Spannung eingestellt zu haben)

      mfg, emkay

      EDIT: zum Einbau in einen SPH würde sich vielleicht auch ein FTDI mit Klinkenstecker eignen - dann würde man die entsprechende Buchse in das Gehäuse des Routers setzen... (die Buchsen gibt's verschraubbar - nur ein kleines Loch in's Gehäuse ;) )
      EDIT2: also sowas --> reichelt.de/?ARTICLE=116183 --plus-- sowas --> reichelt.de/?ARTICLE=120563

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „eMKay77“ ()

      Also zusammenfassend will ich noch einmal fragen, welche Adapter und sonstigen Bauteile ich genau benötige. Ich weiß ich bin anstrengend, aber ich habe nun wirklich 0 Ahnung in diesem Gebiet :D
      Also der Hammer wäre wirklich wenn jemand mir eine Liste mit allen Teilen zusammenstellen würde. Der Beitrag von @eMKay77 ist zwar hilfreich, aber bezüglich Zusammenbau blicke ich da nicht ganz durch. Es wird zwar vage genannt welche Bauteile ich benötige, aber der eigentliche Vorgang des Zusammenbauens erschließt sich mir daraus leider nicht.
      MFG MXPrime

      EDIT: am besten Links zu dem Amazon Produkt. Ihr seid die Besten :thumbsup:
      Wie genau müssen jetzt die Verbindungen gelötet werden? Geht bei der Erklärung davon aus, dass ich überhaupt nichts weiß :)
      Der Vorgang ist in @eMKay77 's Beitrag bestimmt gut erklärt, wenn man sich einigermaßen auskennt, das ist bei mir leider nicht der Fall. Kann sein dass ich mich ein wenig blöd anstelle, aber ich will eben nichts falsch machen. Rückgängig machen ist eben schwer, falls erst mal was falsch gelötet wurde.
      Eine genaue Beschreibung für Dummies von Anfang bis Ende wäre der Hammer :thumbsup:

      Edit: Router Anschluss und PC stehen bei weitem nicht im selben Raum. Stellt das ein großes Problem dar?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MXPrime“ ()

      Bist du sicher, dass du das machen möchtest?

      Ich bin aufgrund deiner Schilderung etwas beunruhigt - kennt du nicht jemanden, der das für dich machen könnte?
      Weil, wenn du schon die wirklich gute Erklärung von @eMKay77 nicht nachvollziehen kannst, oder dir unsicher bist, dann solltest du vielleicht davon die Finger lassen. So ein SPH-Hack, sollte nicht unbedingt dein erstes Projekt sein.

      Aber, wenn du unbedingt möchtest - hier wird dir sicherlich geholfen.
      Naja... welche Teile man braucht - und sogar einiges zur Löt-technik steht ja schon hier.
      Alles Andere steht drüben im Haupt-Thread.
      Es sind 3 Kabelchen.

      Wenn man da Angst hat, sollte man eventuell mit sowas wie einer LED-Lampe (so 100 LEDs + Vorwiderstand auf Lochraster) als Übung anfangen. Kommt nichtmal darauf an, ob die am Ende funktioniert, sondern auf die Lötstellen...
      Das ist nicht böse gemeint, aber Löten ist reine Übungssache!

      Wenn während des Hacks Fragen aufkommen, hilft man gern -- aber wenn man den Adapter und die Kabel vor sich hat, wird manches anahnd der Fotos im Hauptthread normalerweise eh klar.
      (drei der Dupont-Kabel auf einer Seite vom unnötigen Steckerchen befreien - nach Bild anlöten - in richtiger Polung an den Adapter stecken - der ist beschriftet)

      mfg, emkay

      EDIT: und notfalls wirklich in einen gebrauchten Bastel-SPH investieren :D
      @MXPrime die gleiche Frage wie @bri50 habe ich mir auch grade gestellt - eigentlich ist alles für jemanden, der elektronische Grundkenntnisse hat und ein wenig geschickt ist, sehr gut und auch mit Fotos beschrieben. Man sollte aber zumindest eine grobe Ahnung haben um den seriellen Adapter an den SP-H an der richtigen Stelle korrekt anzulöten - weisst Du was eine RS-232 Schnittstelle ist und was man unter RX und TX versteht? Ausserdem muss man auch ein wenig mit der Linux-Shell des SP-H umgehen können, ein paar Linux-Grundlagen sind also auch sehr hilfreich.

      Nichts für ungut - aber für einen absoluten Anfänger ist das nix, da helfen auch Beschreibungen für Dummies wenig weiter weil die bestehenden Beschreibungen schon sehr gut sind - es ist aber eben kein bebilderter Lego-Baukasten. Wenn du mit den Anleitungen nicht zurecht kommst würde ich entweder von dem Projekt Abstand nehmen, oder mir jemanden suchen der das Ganze versteht und umsetzen kann, bevor du dich ärgerst weil es nicht klappt oder du im schlimmsten Fall deinen SP-H geschrottet hast.
      Nach kurzem einlesen ist jetzt endlich alles klar :)
      Dann fehlt also nur noch das Mini-USB zu USB-OTG Kabel für den Stick?
      also Konstellation wie folgt:

      SP-H --> FTDI Adapter --> OTG zu Mini USB Adapter --> USB-Stick ?

      Edit: Macht euch wegen dem Zusammenbauen keine Sorgen, mir wird schon geholfen ;)

      Gehäuse öffnen

      @eMKay77 kleines Problem beim öffnen des Gehäuses. Weiß jemand genau wo/ob sich an der Oberseite des Routers die Clips befinden?
      Der Rest ist ja ein Kinderspiel. Nur die Clips müsste man finden :P
      Bilder
      • DSC_0047.JPG

        2,65 MB, 3.104×1.746, 294 mal angesehen
      • DSC_0046.JPG

        1,49 MB, 3.104×1.746, 281 mal angesehen
      Die Gutscheinkarte hat es nicht ganz getan, der Schraubenzieher musste her ;)
      Übrigens nagelneu der gekaufte Router. Ziemlich gut für einen gebrauchten!

      Edit:
      Beim genaueren betrachten sind die Kontakte ja noch kleiner als gedacht ;)
      Da ist Fingerspitzengefühl gefragt :)
      Ist Flussmittel unbedingt notwendig?
      Bilder
      • DSC_0050.JPG

        1,77 MB, 3.104×1.746, 291 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MXPrime“ ()

      MXPrime schrieb:

      Ist Flussmittel unbedingt notwendig?
      unbedingt notwendig - nein...
      Aber es erleichtert die Sache drastisch. Zum Löten braucht man immer Flußmittel - deshalb ist in dem üblichen Lötzin-Draht ein Flußmittel-Kern.
      Nur kann man dann eben nur mehr Flußmittel durch mehr Lötzinn erreichen - und das ist nicht so doll ;)

      Der Flußmittel-Stift hat noch den Vorteil, daß das auch ein Reinigungs-Stift ist - wenn Du damit über die Kontakte reibst,entfernst Du eben auch Fett und Oxidschicht gleich mit.

      mfg, emkay
      Zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen .
      Ich hab sowieso schon den Stift, den du mir empfohlen hast.
      Wusstet ihr, dass man um bleihaltigen Lötzinn kaufen zu können mittlerweile gewerbetreibend sein muss?
      Sachen gibts!
      Naja, man kommt ja trotzdem dran ;)
      Das einzige umständliche wird jetzt wahrscheinlich, dass ein Loch ins Gehäuse eingelassen werden muss.
      Der Rest ist ja bestens erklärt :thumbsup: