Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 863.

  • Benutzer-Avatarbild

    @shMike ok, ein wenig klarer. Aber verstanden habe ich es immer noch nicht, wo es klemmt und warum das bei Dir passiert ist. Falls der Router nicht mehr normal startet, müsstest Du den notfallmodus nutzen. Dazu den Rechner mit einer Festen IP im 192.168.2.0/24 (ausser 1) konfigurieren. Dann mit Netzwerkkabel den SPH verbinden. Dann den SPH einschalten. Sofort, wenn ein Link signalisiert wird, per Browser auf die 192.168.2.1 verbinden. ...dann solltest Du eine Image-Datei hochladen können, welche…

  • Benutzer-Avatarbild

    @shMike ...sorry, ich weiss grad nicht, was Du meinst, die letzen Postings sind auch schon eine weile her und sicher ist es der falsche Thread. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Der neue Speedport Pro ist da....

    danXde - - Speedport Pro

    Beitrag

    @un4given ...z.B.: hier. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Ipv6 DHCP deaktivieren

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    ... IPv6 ist die Zukunft und heute schon Realität. Immer mehr Seiten sind über IPv6 erreichbar. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Telnet aktivieren

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    hi @Matis. Speedport Hybrid Control geht auch mit 4.0.5. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Ipv6 DHCP deaktivieren

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    @Matis. ...ohne Hardwaretunning, nein. Warum nutzt Du nicht die 4.0.5? Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    ..in den SPH einloggen und dann das logging aktivieren, die Tabellen anschauen, welche Prozesse sind gestartet, etc. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Telnet aktivieren

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    @Matis, dann geh mal noch auf die 4.0.5 Firmware. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @TheTelekomNutzer so richtig weiss ich grad nicht, was bei Dir klemmt. Im Normalfall sollte der Router sich per selbst eine IP per RA aus dem kommunizierten Netz bilden. Dann sollte er sich per IPv6 PD einen Präfix ziehen. Die Lösung ist eigentlich so gestrickt, das der LAN-Bereich nicht automatisch kommplett freigegeben ist, sondern hierfür sollen immer die Standard-Telekom Filterregeln für IPv6 noch gelten. Nur für den per IPv6 PD bezogenen /64 wird in der Firewall entsprechend eine Full-Acces…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der neue Speedport Pro ist da....

    danXde - - Speedport Pro

    Beitrag

    @Nemo1966 ...bei entsprechendem Antennengewinn, darf man auch mal das eine oder andere DB im Kabel dämpfen. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @TheTelekomNutzer, danke. Sorry, bin beruflich grad gut unterwegs ...daher habe ich derzeit nicht viel Zeit hier vorbeizuschauen. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    1:1 NAT bzw. alles weiterleiten via fw.sh

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    @borne. ...denke das /opt/bin/* reicht für diesen Zweck erstmal. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    1:1 NAT bzw. alles weiterleiten via fw.sh

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    hi @borne, bitte kontrolliere mal den Datei-Owner: root:root und die Rechte: 777. Dann die fw.sh noch mal ausführen. Das Gateway braucht es trotzdem, sonst schickt dein Amplifi-Router keine Pakete raus. ...weil das die Adresse ist, wo er alles hinschickt, was er nicht kennt. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    1:1 NAT bzw. alles weiterleiten via fw.sh

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    Hi @borne, anbei die gewünschte Datei. Einfach die /opt/bin/fw.sh mit der neuen Datei ersetzen. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    1:1 NAT bzw. alles weiterleiten via fw.sh

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    Telekom muss über DSLonly gehen. Sipgate funzt auch über den Tunnel. Ich lade Dir dann mal eine passende fw.sh hoch. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    1:1 NAT bzw. alles weiterleiten via fw.sh

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    Hi @borne, was heisst, das System ist im Client-Modus? Arbeitet es als nachgelagerter Router hinter dem SPH und spannt ein eigenes LAN auf? Welche IP hat das System aus dem LAN des SPH als WAN-IP bezogen? Ja, in der Komplettlösung werden nur einzelne Ports an die nachgelagerte Fritz.Box in der fw.sh weiter geleitet. Ergo brauchst Du eine spezielle fw.sh. Neben dem NAT, Portforwarding ist aber auch noch interessant, welcher Verkehr auf DSL-only umgebogen werden muss, wie Telekom-SIP, Gaming, etc.…

  • Benutzer-Avatarbild

    @TheTelekomNutzer ...der SPH unterstützt kein reverse NAT. Folgender Workaround funktioniert mit dem SPH und einer Fritz.Box:- Im SPH per DynDNS die öffentliche IP auf einen Namen mappen. - Dann im SPH die Fritz.Box auf genau die URL umbenennen. Wenn jetzt ein Client hinter der Fritz.Box die URL aufruft, dann bekommt die Fritz.Box vom SPH die LAN-IP - also die WAN-IP der Fritz.Box aufgelöst. Das erkennt die Fritz.Box und macht den Revere-NAT. Somit können die Clients sowohl im Internet, als auch…

  • Benutzer-Avatarbild

    @TheTelekomNutzer, Zitat: „Was ist denn bei mir so anders?“ ...es funzt halt noch nicht rund. - Der Webserver lauscht nicht auf der externen IP, sondern die 443 ist auf die Fritz.Box von aussen durchgeleitet. Da Du keine Fritz.Box einsetzt, oder es nicht freigeschaltet ist, reagiert das entsprechende nachgelagerte Device oder auch nicht. - Die Datei "dhcp6c" muss auf jeden Fall weiter existieren. - Im Skript bootstrap_init.sh werden einige einige Prozesse gekillt, allerdings nur zur Sicherheit. …

  • Benutzer-Avatarbild

    IP-Adressen & DynDNS

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    @FunThomas, wenn Du den SPH aufgemacht hast, kannst Du das mit vnstat auf dem SPH loggen und dann auslesen. Wenn Der Router noch ungetunned läuft, kannst Du ein Spript nutzen, das sich auf der Gui einloggt und dort dann auf der richtigen Webseite die entsprechenden Werte auslesen. Wie der Loginprozess funktioniert, kannst Du z.B. aus dem Python Rebootskript entnehmen. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    IP-Adressen & DynDNS

    danXde - - Speedport Hybrid

    Beitrag

    @FunThomas, mit einem DYNDNS-Service wird das nicht gleichzeitig funktionieren. Wenn Du im SPH den DYNDNS-Client nutzt, dann wird bei Änderungen entsprechend der Server aktualisiert. Wenn Du einen zweiten DynDNS (anderer Anbieter) mit einem Gerät hinter dem SPH nutzt und für diesen eine entsprechende LTE-Ausnahme einrichtest, kannst Du die DSL-IP auch Dynamisch erreichbar machen. ...aber der Service muss dann periodisch aktualisieren und das muss auch zugelassen sein. Freie Services beschränken …