Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 979.

  • Benutzer-Avatarbild

    Der neue Speedport Pro ist da....

    danXde - - Speedport Pro

    Beitrag

    Hi @jgoofyh, mit dem SPH kannst Du über LTE im Idealfall auf 1800 oder 2600'er Zelle die 150 MBit/s Download erreichen, wenn Du allein in dem Sektor Daten übertragst. Bei 800er sind nicht mehr wie 50 MBit/s drin. Der SPP(+P oder Gaming) kann CA und dadurch 2 Frequenzblöcke bündeln. Dann sind im best Case die 300 MBit/s (2x 1800 oder 1800 u. 2600) im Idealfall drin, sofern der Sender auf mehreren Blöcken sendet. Bei zwei Frequenzen ist die Gesamtbandbreite im Sektor poteniell schon größer, so das…

  • Benutzer-Avatarbild

    version 1.0-pre13

    danXde - - SpeedportHybridControl

    Beitrag

    @SNAFU ...hast Du die richtige Version verwendet. Es gibt die Version für <=2 und für >=3. Was möchtest Du erreichen? Ab Firmware V3 kann man dadurch maximal noch den Zugriff auf das LTE-Modem freischalten. Um Hybrid nutzen zu können muss glaub ich die aktuellste Firmware genutzt werrden, da sonst die Tunnel nicht mehr aufgebaut werden. Für Telnet&Co ist der Hardwareeingriff notwendig. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @camelot, ...bei DSL6000 mit Sync bei 3,5 MBit/s versucht man auf LTE das Maximum zu bekommen. Mittlerweile kommt beim SSP mit externer Antenne über CA mehr, als wenn ich den optimierten SPH mit externer Antenne laufen lasse. Da im Gebiet mittlerweile gefühlt alle Telekomkunden auf Hybrid gewechselt sind. Daher der Switch zum SPP um die Change auf mehr Bandbreite durch CA zu erhöhen., wobei 2017 mit dem SPH insgesamt mehr Gesamtbandbreite möglich war. Mal schauen, was mit 5G dann gehen wird. Ich…

  • Benutzer-Avatarbild

    @camelot Respekt dich so durchzugraben. Vor 3 Jahren hätte mir das echt geholfen. Aktuell bin ich nicht mehr auf dem SPH unterwegs. Daher würde ich das nur noch in die Komplettlösung einbauen, wenn es noch von anderer Seite Bedarf gibt. ...mittlerweile ist hier nicht mehr wirklich was los. Zu den Hybrid-Nachfolgern hat sich ja leider nicht wirklich ein vergleichbares Nachfolgeprojekt entwickelt. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    nein, aber in der Komplettlösung haben wir den DHCP6s durch dibbler mit IPv6 PD Support ersetzt. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @camelot es gibt sicher einen Grund, warum der Adapter mit 3.3V arbeiten soll. Es gibt diverse Lösungs-Varianten, die in den einzelnen Postings zu finden sind. ...bei mir startete beim Boot der SSHD (vom Stick) bei anderen der Telnet-Service. ...wie halt jeder mag. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Der neue Speedport Pro ist da....

    danXde - - Speedport Pro

    Beitrag

    @crypzay: hier...

  • Benutzer-Avatarbild

    Der neue Speedport Pro ist da....

    danXde - - Speedport Pro

    Beitrag

    Hi @Qizzy, siehe PN. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @nospherato ...kleine Anmerkung: CA bedeutet 2 Frequenzblöcke von einem Sendemast. Das können 2 Blöcke im gleichen Frequenzspectrum sein (z.B. 2x 1800) oder Blöcke auf verschiedenen Spectren. Die Empfangswerte würde ich nicht versuchen 1:1 gegeneinander zu stellen. Ich habe eher das Gefühl, das die Hersteller das ein wenig unterschiedlich berechnen. (Bei Nutzung der gleichen externen Antenne). Der SPH verbrauchte bei mir ca. 5-7 Watt, währen der SPP so auf 11 Watt ohne Wlan und 21Watt mit Wlan..…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi @hyrid34, eventuell macht es Sinn auf verschlüsselte Telefonie zu wechseln. Zusätzlich müsste man schauen, ob in der Tabelle "Mangle" die passenden Scopes für die Ports benutzt werden. Quellcode (32 Zeilen) Ich kann aktuell nicht testen, da ich aktuell mit dem SPPP unterwegs bin. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @Schorschi64 Da gebe ich @eMKay77 recht. VPN gibt es auf anderen Geräten mit anderen Protokollen mittlerweile performanter. Schau mal in beiden Boxen bezüglich der SMB-Einstellungen, das diese durch das VPN durchgelassen werden: 957-Bildschirmfoto-2021-06-10-um-07-02-26-png

  • Benutzer-Avatarbild

    @Schorschi64, weil die Namensauflösung nicht automatisch das andere Netz mit auflösen kann. Früher konnte man 2 DNS-Server im DHCP-Scope der Fritzbox eintragen. Das ist leider im aktuellen Fritz!OS nicht mehr möglich. Ich würde beide Fritz.Boxen mal als DNS-Server im PC manuell (jeweils mit der LAN-IP) eintragen. Alternativ kannst du bei den entfernten Geräten mit der IP arbeiten. also im Explorer dann \\192.168.0.xx\ eingeben. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi @Schorschi64, - In Fritzbox A auf jeden Fall das LAN von Fritzbox B als entferntes Netz eintragen. - Die Namen/Adressen müssten so passen. - Im SPH die UDP-Ports 500,4500 in Richtung Fritzbox B weiterleiten. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Der neue Speedport Pro ist da....

    danXde - - Speedport Pro

    Beitrag

    Zitat von TheHiman: „Schau auf die gegenüberliegende Seite die sind mit einem schwarzen Patchkabel verbunden....“ ...um das Signal von einer Seite auf die andere zu bringen, ergo hast du nur eine Buchse, wo Du ein Antennenkabel direkt aufstecken kannst. Für das zweite Signal must Du eine andere Lösung suchen. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @Ginniger ...eine Antenne, oder Duo-Antennen? Eine Antenne um 90° gekippt? Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi @bigbay, ...schau mal ob Du bei Suffix für Internetrufnummern die 0*49" hinterlegt hast. (VonTelekom auf Anderer Anbieter umschalten und dann unter Rufnummernformat) Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @bigbay schau mal im Anruflog, welche IP als VoIP-Server auftaucht, dann trag einen Kompletten IP-Range als LTE-Ausnahme ein, also irgendwas mit 217.0.x.1 - 255. Ohne Stun, dafür mit Proxy: tel.t-online.de Kann aber sein, das nach dem nächsten Reboot ein anderer Server gewählt wird und du noch einen weiteren Scope hinzufügen musst. oder Du beginst bei x=1 und trägst mal so bis 10,15 vor. (mehr als bis 32 wirst Du nicht kommen, da nicht mehr LTE-Ausnahmen konfiguriert werden können) Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    Der neue Speedport Pro ist da....

    danXde - - Speedport Pro

    Beitrag

    Hi @flueb, der hintere Teil geht etwas schwerer, als der Vordere. Wenn das mit dem die Mitte weghebeln nicht geht, kannst Du auchversuchen, die obere Kante nach hinten wegzuhebeln. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @Ginninger hast Du eine der beiden Antennen um 90° gekippt. Also von hinten müsste das so aussehen: __ | ...oder halt um 45° noch gedreht. ... \ / Wenige cm reichen um einen Empfangsunterschied auszumachen. Grüße danXde

  • Benutzer-Avatarbild

    @Ginninger ...das der SPH performanter ist, gilt seit einiger Zeit nicht mehr. Es wurden immer mehr Sender mit weiteren Frequenzblöcken ausgebaut und das CA im SPP funzt jetzt auch besser. So zumindest meine Erfahrung. Die Hälfte, Eine Antenne nicht richtig verbunden? Schauen, auf welchen Frequenzen er eingeloggt ist. ..vielleicht nutzt er ja primär eine 800er? Grüße danXde